Wissenswerte Informationen  

Die technische Dokumentation liefert Informationen und Unterlagen zu technischen Produkten (Software und Hardware) in elektronischer oder gedruckter Form. Sie gewährleistet die Versorgung mit Informationen und Handlungsanweisungen für den entsprechenden Anwendungsfall, so dass der Benutzer das Produkt verstehen und sicher anwenden kann.


Die sprachlich und visuell verständliche Darstellung von komplexen Sachverhalten und Zusammenhängen ermöglicht die Nutzung des Produkts ohne zusätzliche Rückfragen an den Hersteller. Die technische Dokumentation macht mit dem Produkt vertraut und hilft, es erfolgreich einzusetzen.

 

Die Technische Dokumentation dient auch zur haftungsrechtlichen Absicherung des Herstellers nach dem Produkthaftungsgesetz (Instruktionsfehler, § 3 ProdHaftG).

Instruktionsfehler entstehen durch fehlerhafte Anleitungen
oder durch nicht ausreichende Warnungen
vor bestimmten Eigenschaften des Produkts.

Laut BGH muss der Hersteller dafür sorgen, dass eine ausreichende Belehrung der Benutzer über die mögliche Gefahrenquellen und die Grenzen der Produktanwendung erfolgt, wenn bei der Verwendung des von ihm hergestellten Produktes mit einer Schädigung der Benutzers zu rechnen ist. Der Hersteller kann ein bekanntes oder erkennbares Produktrisiko nur dann auf den Benutzer verschieben, wenn er seine Instruktionspflichten erfüllt.

Die Existenz einer technischen Dokumentation sollte aber nicht als gesetzlich vorgeschriebener Produktbestandteil betrachtet werden, sondern als integraler Bestandteil eines Produktes, mit dem die Zufriedenheit des Kunden erreicht werden kann.

Die langfristige Kundenbindung wird mit dem Gebrauch eines Produkts erreicht. Ein Unternehmen sollte daher seine Marketingaktivitäten auch nach dem Verkauf aufrecht erhalten. Jede Produktdokumentation stellt die unmittelbare Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen dar.